Nützliche Tipps - Unser Vereins Blog

Um unangenehme Verletzungen beim Tennis zu vermeiden, sollte man seine Muskeln, Gelenke und Sehnen vor dem Training oder Match richtig aufwärmen. Der ganze Körper sollte für die kommende Belastung aufgewärmt werden. Ist der <Körper startklar, ist auch die richtige Körperspannung vorhanden.

Ein paar Sitesteps an der Seitenlinie, ein paar Meter lockeres Laufen oder etwas Seilspringen sind dazu genau richtig. Auch ein leichtes dynamisches Stretching hilft beim Aufwärmen. Wichtig ist, dass ihr eure eigene Routine dabei entwickelt. Kurze und lange Schritte im Wechsel, Ober- und Unterschenkel dehnen, Hüfte, Knie und Schultern abwechselnd kreisen. Alles Übungen, die für ein leichtes Aufwärmprogramm empfohlen werden.

Für das so genannte „Warm up“ sind nicht unbedingt Geräte oder Hilfsmittel notwendig. Entscheidend ist, dass die Übungen regelmäßig durchgeführt werden. Leichtes und lockeres Aufwärmen ist ein wichtiger Bestandteil für ein verletzungsfreies Tennis.

Trainings- und Aufwärmübungen findet ihr auf diversen Internetseiten. Profis wie zum Beispiel Novak Djokovic oder Rafael Nadal machen es euch vor. Beginnt mit ein paar Übungen aus dem Stehen, um eure Gelenke vorzubereiten. Gefolgt von Übungen aus dem Laufen heraus. Alles ganz leicht und keine Altersfrage. Also, bevor ihr Tennis spielt, wärmt euch bitte richtig auf. Das schützt vor Verletzungen und vor der Abnutzung von Gelenken. So habt ihr mehr und länger Spaß an unserem wunderbaren Tennissport.

 

Neuenhagener Tennisclub 93 e.V. Copyright © 2015 - 2018

Für optimale Inhalte nutzt diese Webseite Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Informationen